Home

Bei einem Spaziergang durch die Nebenstraßen der Darmstädter Innenstadt fiel mir diese Frisur auf (Abb. 1-4):

Lisa 8

Abb.1: Frisur mit Blümchenhaarband (rechte Seite) Aufgenommen am 04.07.2014; Darmstadt Innenstadt

Lisa 4

Abb. 2: Frisur mit Blümchenhaarband (linke Seite) Aufgenommen am 04.07.2014; Darmstadt Innenstadt

Lisa 3

Abb. 3: Frisur mit Blümchenhaarband. Aufgenommen am 04.07.2014; Darmstadt Innenstadt

Lisa 2

Abb. 4: Frisur mit Blümchenhaarband Aufgenommen am 04.07.2014; Darmstadt Innenstadt

Die Haare sind leicht gewellt und asymmetrisch auf eine Seite frisiert. Mit einem pastellrosa sind zusätzliche Akzente in die Frisur eingearbeitet worden. Besonders auffallend ist die Diskrepanz zwischen der offensichtlich vom Hippie-Look inspirierten Frisur mit Blümchenhaarband zu dem urbanen Hintergrund einer Baustelle. Mit dem Hippie-Style wird eher eine grüne, ländlichere Umgebung mit Blumenwiesen und Sonnenschein assoziiert. Das hat vor allem etwas mit dem Ursprung der Hippie-Bewegung zu tun.

Die Hippie-Bewegung entstand in den 1960er Jahren in den USA und breitete sich relativ rasch über Großbritannien nach Westeuropa aus.1 Die zu den Jugendkulturen zählende Protestbewegung richtete sich gegen die amerikanische Gesellschaft und die vorgegebenen bürokratischen Lebensformen. Sie legten ihren Fokus auf Selbstverwirklichung und Selbstwahrnehmung und setzten dazu auch bewusstseinserweiternde Mittel wie LSD ein.2 Anhänger_innen der Hippie-Bewegung vereinten sich in großen Gemeinschaften, um zusammen in südliche Regionen, in denen ein warmes und sonniges Klima herrschte, zu pilgern. Ziel war es neue Gemeinschaftsformen, bestimmt von Wärme, Liebe und Zuneigung, auszuleben.3 Beliebte Hippie-Metropolen waren die amerikanischen Städte San Francisco und Kalifornien.
Wie jede andere Jugendkultur setzten auch die Hippies ihren Kleidungs- und Frisurenstil für eine bewusste Distinktion zur bürgerlichen Gesellschaft ein. Die Kleidung war insgesamt sehr bunt und es wurden  verschiedenste Elemente anderer Völker und Kulturen kombiniert. Beliebt waren zum Beispiel indianische Mokassins, Talismane und Amulette oder buddhistische Gebetsschnüren.4
Das beliebteste Symbol der Hippies waren allerdings die Blumen. Egal, ob die Blumen aufgedruckt auf Kleidern waren oder als Blumenkranz in den Haaren getragen: Die Blume war das Must-Have der Hippies. Die Blume war für sie das Symbol für Leben und die Hippies nannten sich selbst ,flower children‘ (Blumenkinder). Dies wird auch in dem Song „San Francisco“ von ScottMcKenzie deutlich. Er sang 1967: „If you´re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair…“.5
In dem zu Beginn des Beitrages abgebildeten Look von der Straße sind diese Hippie-Elemente deutlich erkennbar. Sowohl in dem Blumenband in den Haaren, als auch in den Blümchen, die auf dem Kleid abgedruckt sind.
Auch Stars wie Mischa Barton (Abb. 5) und Kirsten Dunst (Abb. 6) greifen diesen Hippie-Look auf:

Kirsten Dunst

Abb.6: Kirsten Dunst mit Blumenhaarband 2014

mischa-barton-348x500-713948

Abb. 5: Mischa Barton mit Blumenhaarband 2011

Sie tragen ebenfalls beide Haarbänder mit Blümchen und repräsentieren somit Elemente des Hippie-Looks aus den 1960er Jahren.
Bei diesen modern interpretierten Hippie-Looks sollte darauf geachtet werden, dass das Haar nicht frisiert oder sauber gekämmt aussieht. Das Haar kann beispielsweise mit einem sogenannten Sea-Salt-Spray bearbeitet werden, welches dem Haar Textur gibt und es matt erscheinen lässt. Somit entsteht der Eindruck, die Haare seien bereits vom Wind zerzaust worden und die Frisur wirkt lockerer und sommerlicher. Ganz im Sinne der Hippie-Bewegung.

Beitrag von Verena Haben

1Vgl. Thomas Heubner: Die Rebellion der Betrogenen-Rocker, Popper, Punks und Hippies-Modewellen und Protest in der westlichen Welt? Berlin: Verlag Neues Leben 1985 , S.80.
2Vgl. Ebd. S. 81.
3Vgl. Dieter Baacke: Jugend-und Jugendkulturen-Darstellung und Deutung. München: Juventa Verlag 1999, S.59.
4Vgl. Heubner: Die Rebellion der Betrogenen. a.a.O., S.81.
5http://www.songtexte.com/songtext/scott-mckenzie/san-francisco-5bd28f00.html (zuletzt abgefragt: 06.07.2014).

Abbildungen
Abb. 1-4: Verena Haben
Abb. 5: http://cdn.maedchen.de/bilder/mischa-barton-348×500-713948.jpg (zuletzt abgefragt: 06.07.2014).
Abb. 6: http://cdn2.photos.erdbeerlounge.de/images/articlegallery/2/9/1/29167/AICS/os/394/999/Mit-ihrem-Haarband-sieht-Kirsten-Dunst-so-suess-aus_29167.jpg  (zuletzt abgefragt: 06.07.2014).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s